Ein Londoner welcher eine Spende für Tsunami-Opfer mit Lynx als textbasierten Browser abgegeben hat erlebte eine recht Böse Überraschung weil der Admin des Server wo die Spendenwebsite lag wohl nicht ganz tickt(e). Der Admin ging davon aus das „Lynx“ im Systemlog wohl ziemlich ungewöhnlich ist und dachte es wäre ein Hackversuch. So hat die Polizei in SWAT-Manier die Tür des Spenders aufgebrochen und beim Essen eingebuchtet.

Quelle: Externer LinkBoingBoing

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO