Die AOK Bayern hat in jüngster Vergangenheit mehrmals die Finanzierung eines Blindenhunds verweigert. Die Krankenkasse lehnte in mehreren Bescheiden, die der Nachrichtenagentur ddp vorliegen, die Finanzierung mit der Begründung ab, dass Blinde kein Anrecht darauf hätten, längere Wegstrecken zurückzulegen. Sowas ist ja wohl absolut unmenschlich und eine Unverschämtheit.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO