Das ist der Traum vieler Männer und könnte glatt eine Erfindung vom Tim Tayler dem Heimwerkerking sein: Mann lümmelt auf dem Sofa, und jemand wirft auf Zuruf kaltes Bier herüber. Ein amerikanischer Erfinder hat sich diesen Traum erfüllt und einen Kühlschrank mit Wurfmechanismus erfunden. Wie die „Ärzte-Zeitung“ berichtet, wird der Kühlschrank per Fernbedienung gesteuert. Eine Art Miniaufzug befördert die Bierdose ins Freie und deponiert sie auf ein elektronisches Katapult. Dieses muss zuvor auf die Entfernung zu Couchpotato justiert worden sein. Weiter als drei bis vier Meter sollte der Kühlschrank vom Biertrinker entfernt stehen. Allerdings verfügt das Magazin über 10 Dosen und 14 in der Reserve.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO