Jeder Sysadmin, der mehr als einen Server betreut, steht irgendwann vor dem Problem, da0 die Distribution regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden muss. Sei es durch Weiterentwicklung der installierten Pakete oder – was besonders kritisch ist – durch Patches für Sicherheitslücken. Einzeln auf jeden Server zu gehen kann da nach einer Weile schon ganz schön nerven, vor Allem wenn man beispielsweise den Testing-Tree (Lenny) von Debian einsetzt. Aber auch bei Stable (Etch) gibt es schonmal Updates, die dann auf allen Servern eingespielt werden müssen.

Abhilfe kann hier Updian, steht für DebianUpdate, schaffen. Das in PHP geschriebene Programm ist ein minimalistischer Update-Manager, mit dem man unterschiedliche Server in kurzer Zeit auf den neuesten Stand bringen kannn. Das Management der Updates geschieht in einem einfachen Webinterface, wo man in einer Übersicht die Server aufgelistet bekommt, welche Updates bereithalten. Ein Klick auf den Server zeigt detailliert die Pakete samt Versionsnummern an, für die es Updates gibt.

Links: Website von „Updian“ | Screenshot vom Webinterface

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO