Jedes Jahr findet in San Francisco der „Masturbate-a-thon“ statt, der sich seit 1995 komplett der Selbstbefriedigung verschrieben hat und mit dem laut Veranstalter gegen „die Unterdrückung der Sexualität“ gekämpft wird. In den USA hat Masturbation immer noch das Image eines „egoistischen, schmutzigen Aktes der Sünde“.

Außerdem werden bei dem Event Spenden gesammelt, die US-Hilfseinrichtungen zugute kommen. Im letzten Jahr wurden 25.000 Dollar zusammengetragen.

Dieses Jahr gab es gleich zwei unglaubliche Rekorde:

– Der Japaner Masanobu Sato, bekennender Tantra-Fan, vergnügte sich ganze acht Stunden und vierzig Minuten mit einer neuen, Becher-artigen Sexhilfe namens „Tenga“ bevor er sich einen Höhepunkt gönnte! Weltrekord! Laut eigenen Angaben hat Masanobu schon mal zehn Stunden geschafft, da war allerdings kein Zeuge dabei…

– Bei den Damen masturbierte Kitty Cat, von Beruf Erotikmasseuse und nicht zu verwechseln mit der Erotikdarstellerin Kitty Kat, satte sieben Stunden und hatte während dieser Zeit angeblich elf Orgasmen. Das war allerdings „nur“ ein Zeitrekord, der Orgasmusrekord bei Frauen liegt bei 49! Unglaublich!

Quelle: krone.at

Erotic world of PABO - Erotik Versandhaus

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO