Ein 79-jähriger Mann aus Puchenau, der spät in der Nacht auf die Toilette musste, verwechselte dabei das Fenster des Schlafzimmers mit der Tür und stürzte in die Tiefe. Bei dem Sturz aus einigen Metern Höhe blieb er im ersten Stock an der Vergitterung eines Fensters hängen, wobei ein Eisendorn seinen Oberschenkel durchdrang.

Nachdem seine Ehefrau die Hilferufe ihres Mannes gehört die Polizei gerufen hatte, konnte der mit dem Kopf nach unten hängende Rentner aus seiner misslichen Lage befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: orf.at

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO