Der Hersteller Innovaphone warnt vor einer wachsenden Bedrohung durch so genannte „Brute-Force-Attacken“ auf IP-Telefonanlagen (VoIP). Seit einigen Monaten häufen sich die Fälle, in denen Hacker Passwörter entschlüsseln, um die Telefonanlage unter ihre Kontrolle zu bringen und zu manipulieren.

War der Hack ins Telefonsystem erfolgreich, werden meist ohne Wissen des betroffenen Betreibers kostenpflichtige Mehrwertdienste angewählt. Der Betrug fliegt meist erst mit der nächsten Telefonrechnung auf. In einzelnen Fällen summiert sich der Schaden auf bis zu 10.000 Euro.

Auch einige meiner Kunden sind schon mehrfach Opfer solcher Brute-Force-Attacken geworden. Soweit mir bekannt, waren die Angriffe aber nicht erfolgreich. Die entsprechenden Kunden verwenden Asterisk auf einem vServer.

Mehr Informationen unter: Innovaphone warnt vor Telefon-Hackern

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO