Seit heute an bis zum 06. September 2018 können Mystery Caches zum Review eingereicht werden, welche mit Hilfe einer Augmented Reality (AR) App gefunden werden können. Die Lösung des Mystery erfolgt also mittels realer und virtueller Welt. Das ganze erinnert mich stark an Pokémon Go.

Am Ende des Testzeitraums entscheidet das Geocaching HQ (Groundspeak) ob die AR-Mysteries weiter bestehen bleiben oder archiviert werden.

Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality bedeutet im deutschen „erweiterte Realität“, und genau das ist es auch. Ein recht bekanntes Beispiel für Augmented Reality ist das Helmvisier von Kampfpiloten. Hier werden dem Piloten nützliche Informationen eingeblendet, während er normal auf die Umgebung blickt.

Links:

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO