Fast jeder zweite Internetnutzer in den USA kann einer Studie zufolge nicht länger als zwei Wochen auf das Netz verzichten. Viele hätten ohne das fest zu ihrem Alltag gehörende Internet Entzugserscheinungen, heißt es in der Studie des Unternehmens Yahoo und der Mediengruppe OMD. Die Teilnehmer der Untersuchung gaben demnach an, sie fühlten sich beeinträchtigt bei der Kommunikation mit Freunden und Verwandten sowie der Bezahlung von Rechnungen. Sie fühlten sich frustriert und von der Welt abgeschnitten.

Quelle: Kurier,at

0 Kommentare

  1. 1

    Das unterschreibe ich sofort.
    Allerdings muss man IMHO zwischen Alltag und besonderen Situation, bspw. Urlaub, unterscheiden.
    Ich halte kaum einen Tag bei mir zuhause oder im Buero aus, an dem ich nicht ins Netz schauen kann. Waehrend eines Motorrad-Urlaubs habe ich aber kein Problem damit, mal 14 Tage komplett auf das Internet zu verzichten – ich denke hoechstens mal kurz darueber nach, dass mir jetzt irgendein Postfach ueberquillt.

    Trotzdem wuerde ich mich als suechtig bezeichnen.

Was denkst du?