Motto des Tages

Warum sind eigentlich Diskettenlaufwerke das einzige, was seit 20 Jahren in PCs konstant geblieben sind?

weiterlesen ›

Wie man mit Niederlagen umgeht

Ein amerikanischer Soldat, der im Irak stationiert ist, erhielt neulich einen Brief von seiner Freundin aus der Heimat. Darin stand folgendes:

Lieber Raymond
Ich kann unsere Beziehung so leider nicht weiterführen. Die Entfernung, die zwischen uns liegt, ist zu gross. Ich muss auch zugeben, dass ich dich viermal betrogen habe, seit du weg bist, […]

weiterlesen ›

Der Mann von heute ist „Metrosexuell“

Der neueste Trend unter wahren Männern mit viel Kleingeld heisst „metrosexuell“. In Nordamerika wird er derzeit heiss diskutiert.

Er rasiert sich die Brusthaare, schaut sich lieber drei Kunstgalerien als ein Eishockey-Spiel an und pflegt sich mehrmals am Tag mit einer teuren Gesichtscreme. Nein, er ist nicht das Klischeebild eines Homosexuellen, sondern metrosexuell.

Der Metrosexuelle lebt […]

weiterlesen ›

Chronik des laufenden Wahnsinns

Was macht eigentlich Carsten Spengemann?

Erst Dackelblick-Marc in „Verbotene Liebe“, dann „Superstar“-Moderator, jetzt Gebiss richten lassen beim Promi-Boxen: Ein Mann geht seinen geraden Weg.

weiterlesen ›

Rette mich ein bisschen

Jörg Thadeusz vielen bekannt aus Eins Live und als Außenreporter bei „Zimmer frei“ hat nun seinen ersten Roman geschrieben. Ein Sanitäter-Roman – „Rette mich ein bisschen“. Die Geschichte wird mit ungeheurer Komik von der Spannung zwischen rauer Männerwelt und großen Gefühlen erzählt. Das ganze ist eine anrührende Liebesgeschichtem bei der einem schwindelig vor Lachen wird.

[…]

weiterlesen ›

Satire

In der neuen Titanic ist eine Postkarte zu schicken an Guido Westerwelle: „Bitte halten Sie sich im Falle meines Ablebens von sämtlichen Feierlichkeiten, die im Zusammenhang mit diesem Ereignis stehen, fern. Mit freundlichen Grüßen, Ihr ___________“.

Hinweis der Titanic: Ersparen Sie im Falle eines plötzlichen Todes Ihren Hinterbliebenen die unangenehme Aufgabe, politische Feinde und […]

weiterlesen ›

Schwachsinn

Liebe Beutelbefüller vom MEHRZWECKBEUTEL, was ist das eigentlich für ein Schwachsinn bei euch. Kommentare auf Postings kann man nur abgeben wenn man sich vorher angemeldet hat! Welchem Zweck soll das dienen?

Update: Oha, ich bin wohl nicht der einzige der sowas nicht gut findet. Dirk Olbertz prangert es ebenfalls an, und findet es sogar nicht […]

weiterlesen ›

Definitionen

ARCHITEKT:
Seltsamer Mann, der nicht männlich genug war, um es zum Ingenieur zu schaffen, doch auch nicht schwul genug war, um Designer/Dekorateur zu werden.

BANKER:
Übler Mensch, der einem bei strahlendem Sonnenwetter einen Schirm leiht, um ihn bei Regenwetter wieder zurückzuverlangen

BERATER:
Jemand, der morgen weiß warum das, was er gestern vorhergesagt […]

weiterlesen ›

gebr. Notebooks von Stoffel.tld

Gerade schrieb Jürgen eine eMail an die DLug Mailingliste, worin er die Erlebnise seiner Nichte vom Kauf eines gebrauchten Notebooks bei der Firma St0ffel.

»Die technische Informationen über die lieferbare Rechner sind minimal. Eine eMail-Anfrage bzgl. Garantie wurde dann aber prompt und umfassend beantwortet. Die Lieferung des bestellten ThinkPad 600e für 550.- EUR erfolgte nach […]

weiterlesen ›

Flachsmarkt Burg Linn

Der heutige Tag war irgendwie viel zu warm, um etwas produktives zu machen. Vormiitags gab es einen kurzen Besuch bei der Bank, im Schreibwarenladen und beim ESP wo ich für Mama eine neue D1-Karte mit 15,- Euro Guthaben gekauft habe. Nach dem dritten Versuch hat es dann auch endlich geklappt das Guthaben aufzuladen. Nach dem […]

weiterlesen ›

Die amerikanischen Freitagsfragen…

1. Wie oft warst Du schon wirklich verliebt?

Bisher zweimal!

2. Was war/ist so wundervoll an der Person, die Du am meisten liebst/geliebt hast?

Ihre Art und Weise. Ihre Austrahlung, ihr Körper. Sie ist natürlich und manchmal etwas geheimnisvoll.

3. Welche Eigenschaften sollte ein potentieller Partner haben?

Liebevoll, ehrlich, treu, natürlich. Technisch interessiert, und für […]

weiterlesen ›