Die australischen Behörden haben einen erst 17-jährigen Hacker festgenommen, dem vorgeworfen wird, in das Netz eines „prominenten“ Internet-Service-Providers eingedrungen zu sein.Die Aktion wurde von dem erst im Juli ins Leben gerufenen „Australian High Tech Crime Centre“ (AHTCC) gemeinsam mit der Bundespolizei durchgeführt.AHTCC setzt mit der Aktion vor allem auf die Abschreckung von potenziellen Tätern.

Mehr dazu bei Externer LinkFuturezone@ORF.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO