Ein O-Ton von Rüdiger Nehberg zu seinem neuen Buch „Überleben ums Verrecken“: Wer das Buch gelesen hat und dann trotzdem immer noch stirbt ist selber schuld

Rüdiger Nehberg ist so etwas wie der deutsche Papst der Survival-Szene und das seit Jahrzehnten. Zu diesem Ruf verhalfen ihm nicht nur seine zahlreichen Extremtouren in Äthiopien, Brasilien und Australien und seine gewagten Atlantik- Überquerungen per Tretboot, Tanne oder Bambusfloß. Seine Popularität gründet auch darin, die Survival-Idee Ende der Sechziger mit als Erster in großem Stil nach Europa importiert und seitdem in zahlreichen Ratgeber-Büchern thematisiert zu haben.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO