Der Rasenmäher verdankt seine Entwicklung der Tatsache, dass man Schafe nur schlecht schieben kann. Besonders bei akkuraten Reihen und der Umgehung in den Rasen integrierter Anpflanzungen muss Schafen eine gewisse Ignoranz der Erfordernisse vorgeworfen werden. Auch verleiden die Ausscheidungen der vierbeinigen Helfer dem modernen Gartennutzer oft den Spaß. Als 1830 der Brite Edwin Beard Budding den Rasenmäher erfand, veränderte er damit nicht nur das Erscheinungsbild von Gartenanlagen. Der richtige Rasenmäher entzweite oder vereinte Nachbarn, veränderte die Jugenderinnerungen von Generationen (niemand vergisst den Rasen mähenden Nachbarn am Samstagmorgen nach einer rauschenden Feier).

Quelle: Externer Linktagesschau.de

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO