Ich schaue schon seit Jahren gerne Formel 1. War auch schon einmal Live 2001 beim GP in Spa (Belgien) dabei, aber was dem Zuschauer gerade beim GP in Indianapolis geboten wird ist echt lachhaft. Der Reifenhersteller Michelin ist mit falschen Reifen in die USA gereist, was nach dem Crash von Ralf Schumacher am Freitag festgestellt wurde. Die Verhandlungen mit dem Automobilweltverband FIA waren gescheitert und somit war das Chaos vorprogrammiert. Der Reifenhersteller Michelin hat seine sieben Teams läst seine sieben Teams nicht fahren. Jetzt wird das Rennen derzeit nur mit den sechs Autos von Ferrari, Jordan und Minardi ausgetragen. Sehr langweilig …

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO