Die zunehmende Fettleibigkeit der Australier setzt inzwischen auch Sargträgern auf dem Fünften Kontinent zu. Um Rückenbeschwerden zu vermeiden, rät der Verband der australischen Bestattungsunternehmer seinen Mitgliedern, Särge nicht mehr auf Schultern tragen zu lassen. Um sie ins Grab hinabzulassen, sollten zudem stabile Hebegeräte und nicht die traditionell üblichen Seile benutzt werden.

Die Handhabung der Särge sei ein Thema geworden, bestätigte der Direktor des Verbandes Anglikanischer Friedhöfe, Derek Williams, der Zeitung „The Age“: „Wir erleben, dass die Menschen generell an Umfang zunehmen und damit auch die Särge, in denen sie liegen.“

Das australische Zentrum für Übergewicht und Fettleibigkeit hatte erst kürzlich davor gewarnt, dass in fünf Jahren 88 Prozent der zwischen 1966 und 1970 geborenen Männer und 61 Prozent der Frauen deutlich zu viele Pfunde auf die Waage bringen werden.

Quelle: Externer Linktagesschau.de

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO