Eine Chinesin ht 64 Jahre lang mit einer Kugel im Schädel gelebt. Mediziner entfernten das Projektil in einer vierstündigen Operation nachdem Jin Guangyin sich wegen des Verdachtes auf einen Tumor hatte untersuchen lassen. Die 77-Jährige war 1943 als 13.Jährige vion japanischen Soldaten beschossen worden.

Quelle: RP

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO