Eine vermeintliche Blutlache auf ihrem Bett hat einen weiblichen Hotelgast in Hagen in Angst und Schrecken versetzt. Laut Polizei hatte sich die aufgelöste Frau am Morgen vom Hotelfenster aus an eine Fußstreife gewandt. Beim Aufwachen habe sie auf dem Laken die „Blutlache“ entdeckt, deren Herkunft sie sich nicht erklären konnte. Die Polizei klärte den Fall: Die Frau hatte beim Zubettgehen ein süßes Betthupferl des Hotels übersehen. Die geschmolzene Schokolade hielt sie für Blut.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO