In der indischen Armee besteht offenbar ein massives Alkoholproblem. Die mehr als eine Million Soldaten verbrauchten viel mehr als erlaubt und verursachten damit horrende Kosten. Den Soldaten steht eine begrenzte Menge von staatlich subventioniertem Alkohol zu. Innerhalb der vergangenen anderthalb Jahre haben die Soldaten dem Bericht zufolge jedoch das Kontingent weit überschritten und einen sehr hohen verursacht. Am höchsten ist der Konsum in einem angesehen Militärkrankenhaus in Neu Delhi sowie in einer Anti-Spionage-Einheit.

Sowas sollte man bei der Bundeswehr auch einführen.

Quelle: N24

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO