Zum 60. Geburtstag bekommt die Currywurst in Berlin eine Kultstätte. An diesem Samstag eröffnet in der Hauptstadt Deutschlands erstes Currywurstmuseum. Auf den Spuren roter Soßenkleckse können Besucher darin der Geschichte der runden Fleischhäppchen nachspüren. Die Ausstellungsmacher haben sich einiges einfallen lassen: Die Audio-Führung beispielsweise tönt aus Ketchupflaschen. An einem Imbiss können Besucher per Computermonitor ihre Fähigkeit als Currywurst-Brater testen.

Übrigens: 800 Millionen Currywürste verdrückten die Deutschen im Jahr!

Erfunden wurde die Currywurst angeblich in Berlin. Dort habe am 4. September 1949 Herta Heuwer an ihrem Imbiss in Berlin-Charlottenburg das erste Mal eine Soße aus Tomatenmark, Worcestershiresoße, Currypulver und anderen Gewürzen gemischt und über eine gebratene und klein geschnittene Brühwurst gegossen.

Bei meinem nächsten Berlin-Besuch werde ich auf jedenfall in das Deutsche Currywurst Musem gehen.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO