BKA-Warnung: Betrug mit Computerzubehör

Nach Erkenntnissen des Bundeskriminalamtes sind derzeit vermehrt so genannte Stoßbetrüger am Werk, die Computerwaren-Firmen schädigen. Stoßbetrug ist eine Form des Warenkreditbetruges, bei dem die Täter die erlangten Waren umgehend an einen anderen Ort bringen, um ihre Spuren zu verwischen und natürlich nie planten, diese zu bezahlen.

Mehr bei Golem.de.

weiterlesen ›

Deutschlands Polizei setzt auf Datamining

Die Umstellung der alten deutschen Polizei-Computersysteme auf den neuen bundesweiten Rechnerverbund „Inpol-Neu“ läuft ohne Schwierigleiten.

„Der Prozess läuft planmäßig“, sagte die Sprecherin des Bundeskriminalamts (BKA), Martina Link, am Sonntag in Wiesbaden. „Inpol-Neu“ soll Zug um Zug die bisherigen, noch aus den 70er Jahren stammenden Systeme ablösen, bei denen mit hohem Aufwand in unterschiedlichen Dateien nach […]

weiterlesen ›

Lücke in Cisco-Routern und -Switchen

Das CERT [Computer Emergency Response Team] warnt vor einer Sicherheitslücke, die fast alle Cisco- Router und -Switches betrifft:

Demnach sind alle Geräte, die unter IOS-Software laufen und IPv4-Verkehr [Internet Protocol Version 4] abwickeln, von der Sicherheitslücke betroffen, die es einem Angreifer ermöglicht einen Absturz herbei zu führen.

Link: heise online.

weiterlesen ›

Seltsame Sportarten

Vor kurzen gab es die Weltmeisterschaften im Handy-Weitwurf. Der Sieger schafte 57,03 Meter.

Jan Naets (26), Sozialarbeiter aus Antwerpen, hat die erste belgische Meisterschaft im Computer-Weitwurf gewonnen. Mit ausgefeilter Wurftechnik — rückwärts über den Kopf — schleuderte der Streetworker einen ausgedienten PC im Wettbewerb 14 Meter weit.

(Gefunden beim Schockwellenreiter)

weiterlesen ›

Comeback für Marke „Commodore“

Die aktuelle Retro-Welle macht auch vor dem IT-Bereich nicht halt und holt nun einen totgeglaubten Computer- Veteran aus der Versenkung.

Der niederländische Hersteller Tulip Computers, der Commodore 1997 übernommen hat, plant gemeinsam mit der Firma Ironstone Partners, welche die Rechte am Namen Commodore 64 lizenziert hat, eine Wiederbelebung der Marke „Commodore“.

Mehr gibts in der […]

weiterlesen ›

Neuer Bundesdienst geht online

In diesen schweren Zeiten des Terrors, der Unsicherheit und der Zensur möchten wir Ihnen mitteilen, dass ein neues Bundesamt für Ihre persönliche Sicherheit errichtet wurde. Zur Bekämpfung der Computerkriminalität und des Computerterrorismus wurde der Bundeshackdienst ins Leben gerufen. Dieses Amt ist die perfekte Ergänzung zu unserer bisherigen politischen Richtlinie und ergänzt sowohl die Anti Terrorgesetze […]

weiterlesen ›

Computergeschlecht

Eine Französischlehrerin fragte ihre Klasse, ob „Computer“ im Französischen männlich oder weiblich sei, und zwar Mädchen und Jungs getrennt.

Die Jungs entschieden, es müsse „la computer“ heissen, da:

– niemand ausser dem Hersteller die interne Logik versteht
– die Sprache, die sie zur Kommunikation mit anderen Computern benutzen, für andere unverständlich ist
[…]

weiterlesen ›

Dunkelziffer bei Cyber-Crime „gigantisch“ hoch

Der Datenklau per Internet hat Hochkonjunktur im Moment wie es scheint. So wurde in der jüngster Vergangenheit mehrmals über über Cyber-Crime berichtet. N24 schreibt, daß die Hacker-Angriffe auf Computersysteme von Firmen zunehmen, aber die Dunkelziffer nach Einschätzung von Fachleuten noch immer außerordentlich hoch ist. Rund 98 Prozent der Fälle von Internet-Kriminalität werden nach Angaben von […]

weiterlesen ›

Computervirenzahl gestiegen

Der Antivirenspezialist Sophos hat 3.855 neue Viren entdeckt. Der „Bugbear“-Wurm liegt an erster Stelle und wird gefolgt von gefälschten Bill-Gates-Mails. Die Virenschreiber suchen immer neue Wege, um möglichst schnell möglichst viele Rechner zu infizieren schreibt die Futurezone.

weiterlesen ›

Neues vom Bastard Operator of Hell

BOFH and The Engineer » Picture if you will a computer room, late at night… Late, late at night… Almost morning, in fact…. All lights – bar several system status indication lamps – are off…..«

weiterlesen ›

Open-Source-Software hat weniger Fehler

Britische Wissenschaftler haben nun die Fehlerbereinigung in Computerprogrammen unter die Lupe genommen Mängel und haben festgestellt, daß in quelloffenen Programmen die Fehler schneller behoben werden. Durch einen regen Gedankenaustauschs zwischen Nutzern und Prgrammierern ist die Reaktionszeit viel kürzer als bei Closed-Source-Software.

(Quelle: futurezone@ORF)

weiterlesen ›

Bayrische Hackerpost online verfügbar

Die Bayrische Hackerpost, eine der ersten, wenn nicht gar die erste deutschsprachige Hacker-Publikation(en) ist nun online verfügbar. Bisher gab es sie nur auf der Chaos-CD. Die Erstausgabe ist 1984 erschienen, im selben Jahr veröffentlichte der Chaos Computer Club dann auch deine Fachzeitschrift, die Datenschleuder.

(Quelle: Tim)

weiterlesen ›

Andy Müller-Maguhn bei der tagesschau

Die tagesschau hat heute ein Interview Andy Müller-Maguhn vom Chaos Computer Club über die Frage geführt, ob das Internet dem „gläsernen Menschen“ Vorschub leistet oder einen Schutz gegen totalitäre Bestrebungen darstellt.

weiterlesen ›