Wie ich es liebe wenn plötzlich etwas unerwartetes eintrifft und man sich auf andere verlassen hat.Heute war geplant eine WLan-Richtfunkantenne zu versetzen, 20m Ecoflex-15 Kabel zu verleben, Rechner und Bridge umsetzen und das ganze sauber zu befestigen. Tja alles klappte auch sehr gut nur als dann der Stecker von der Yagi Lucent Antenne abging wars dann vorbei. Im Werk hat mal damals echt kacke gebaut und den Stecker nie richtig befestigt gehabt. Die Amatuerfunker gefragt ob die evtl. helfen können da ich solch einen Stecker noch ne befestigt hatte. Klar kein Problem hörte ich dann und nach 20 Minuten gefrickel haben die es dann doch nicht hinbekommen. Da ich keinen Ersatzstecker hatte und so schnell auch keinen besorgen konnte, mußte der alte also wieder benutzt werden. Nur war dieser schon einmal gecrimpt worden. Also feines Loch bohren, die Adern anlöten damit es hält, anständig Crimpen und hoffen das alles gut geht. Und tada es habt geklappt und de Amateurfunker haben nacher etwas blöd geschaut 😉 So wurden dann aus der Aktion ungewollt 3,5 Stunden, veranschlagt hatte ich 2.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO