Wegen Pöbeleien im Internet wurde ein 20-Jähriger in China zu einer siebentägigen Haftstrafe sowie einem einjährigen Stadionverbot verurteilt. Der Anhänger des Pekinger Clubs Guo’an hatte in einem Online-Forum Fans, Teams und Schiedsrichter beschimpft.  Zudem hatte er angekündigt, sein Fanclub wollte gegnerische Speiler und Schiedsrichter lautstark beleidigen.  Fünf weitere Mitglieder des Fanclubs wurden zu Geldstrafen verurteilt oder kassierten Verwarnungen vom chinesischen Büro für öffentliche Sicherheit.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO