Die Templer

Gestern bin ich dann zusammen mit Sabine ganz spontan in „Das Vermächtnis der Tempelritter“ gegangen. Ihre Mutter war wohl so erfreut über den plötzlichen Besuch aus Kanada das Sie die kleine ins Bett brachte und wir also freie Bahn hatten. Wir beide waren seit langen nicht mehr im Kino. Die Karten an der Kasse hatten […]

weiterlesen ›

Renaissancefest Schloss Dyck

Heute war der erste Tag vom Renaissancefest auf Schloss Dyck. Das Schloß und der Park sind in einem gutem Zustand, alles sehr gepflegt. Das Angebot an Ständen ist sehr groß, aber das was ich suche gibst dort leider nicht. Ich hatte mir letzter Jahr auf dem Renaissancefest auf Schloss Rheydt einen blauen Stein an einer […]

weiterlesen ›

Taschenlampenhandy

Mein Sony Ericsson T610 ist prima als Taschenlampe benutzbar. Das viel mir beim Arborned Brood Konzert am Samstag im Spö auf als ich ein paar Pics mit der Cam gemacht habe.

weiterlesen ›

Wieso heißt SPAM eigentlich SPAM?

Der Begriff „Spam“ stammt aus dem Jahr 1937, als ein neuer Name für das Produkt „Hormel Spiced Ham“ gesucht wurde. In den Siebzigern verwendete die Comedytruppe Monty Python das Wort Spam in einem Sketch derart häufig und penetrant, dass es in den Multi User Dungeons (MUDs) der Achtziger zu einem Synonym für überlange Textmeldungen wurde.

weiterlesen ›

Zehn Jahre Spam

Spam hat Geburtstag: Am 12. April 1994, also vor zehn Jahren, wurde das erste unerwünschte Massenmail versandt. Ziel waren damals nicht Mailaccounts, sondern Newsgroups. Der Rechtsanwalt Laurence Canter ließ ein Perlscript auf tausende Usenet-Foren los, um die Dienste seiner Kanzlei Canter & Siegel zu bewerben. Die Folge waren wütende Protestmails und -briefe tausender User, aber […]

weiterlesen ›

Groomh whooar Mrrrrrrrr-Prrrrrr

Wer bisher noch nicht den Unterschied zwischen Gesang und einem tuberkulosen Hustenanfall wußte, der hatte bisher auch Hemmungen an einem Karaoke-Wettbewerb teilzunehmen. Auf der dänischen Growl-Karaoke-Seite ändert sich das aber rasch, denn hier haben Kehlkopfjunkies mit chronischen krächzen Vorteile. Befeuert von einem Song der dänischen Bank Iniquity, hüpft der bekannte grüne Ball über deren Zeilen. […]

weiterlesen ›

Nach Spam kommt Spim

Das kalifornische Technologie-Marktforschungsinstitut Radicati rechnet mit einem massiven Anstieg von „Spims“ – das sind Spam-Meldungen in Instant-Messaging-Systemen. Spammer reagieren damit auf die immer größer werdende Zahl der User von Instant Messaging (IM) auf Plattformen wie etwa ICQ und MSN Messenger.

weiterlesen ›

Erfinder des Walkie-Talkies gestorben

Der Erfinder des Walkie-Talkies, der Kanadier David Hings, ist tot. Hings starb im Alter von 96 Jahren. Der begeisterte Bastler und Autodidakt hatte sein tragbares Funksprechgerät 1937 entwickelt.

weiterlesen ›

Neuzugang

Der Fachbereich Elektrotechnik und Informatik an der Hochschule Niederrhein hat einen interessanten Neuzugang. Dipl.-Ing. Konrad Schwarzbach, einigen bekannt durch den LEGO MINDSTORMS Roboter „Jitter“ der auf der Internationalen Raumstation (ISS) seine Funktionsfähigkeit in der Schwerelosigkeit bewies, unterrichtet dieses Semster Graphische Datenverarbeitung. Mal schauen ob ich was Zeit finde für die Vorlesungen.

weiterlesen ›

Sozialpädagogen

Gerüchten zu Folge laufen unsere Sozialpädagogen ab und zu nackt durch die Hochschule, welzen sich auf dem Boden und stoßen Urschreie aus. Das ganze dient zur Befreiung der Persönlichkeit. Als ich beim Bund war, hatten wir so einen ähnlichen Fall auch. Kanonier S. meinte nackt durch den Block zu laufen und dem UvD seine Rille […]

weiterlesen ›

Seltsam

Samstag N8 hatte sich die Funkverbindung verabschiedet und im Wohnheim gabs kein Internet mehr und die Server waren natürlich auch nicht mehr erreichbar. Seltsamerweise hatte sich die ESSID des WLan-Routers in der Hochschule verändert. GeR00TED wurde die Kiste nicht, aber ne genaue Fehlerursache konnte ich bisher nicht feststellen.

weiterlesen ›

Schwarz – Weisse Liebe

Gestern N8 strahlte der NDR zwei Dokumentarfilme von Britta Wandaogo aus. In „LIEBE WEISS SCHWARZ“ geht es um Christine und Natalie und ihre lieben schwarze Männer. Es wird gezeigt wie ihre Beziehungen schwanken zwischen trautem Heim und ständiger Überforderung. „DIE KROKODILE DER FAMILIE WANDAOGO“ zeigt die einstige Königsfamilie Wandaogo in Burkina Faso und ihre Schutzherren […]

weiterlesen ›

[Daily Cronjob] – Die Ferengi Erwerbsregeln