Rüdiger Nehberg

Ein O-Ton von Rüdiger Nehberg zu seinem neuen Buch „Überleben ums Verrecken“: Wer das Buch gelesen hat und dann trotzdem immer noch stirbt ist selber schuld

Rüdiger Nehberg ist so etwas wie der deutsche Papst der Survival-Szene und das seit Jahrzehnten. Zu diesem Ruf verhalfen ihm nicht nur seine zahlreichen Extremtouren in Äthiopien, Brasilien und […]

weiterlesen ›

Poetische Werbung

Vier Buchstaben nur, aber jeder Internet-Nutzer kennt sie – und hasst sie: Spam. Die unerwünschten Werbe-E-Mails versprechen Wunderdiäten, Potenzmittel und Billigkredite und verstopfen weltweit die elektronischen Postfächer. Damit der virtuelle Müllberg im E-Mail-Programm wenigstens irgendeinen Sinn erfüllt, haben Blogger jetzt einen neuen Trend ausgerufen: Aus Spam wird Kunst. Die Neo-Poeten zerlegen die obskuren Werbeslogans und […]

weiterlesen ›

Elbisch

Ein Sprachführer von Helmut W. Pesch. Hat den durch Zufall schon jemand?

weiterlesen ›

Sky Marshalls sollan auch auf Non-US Airlines

Neue Anordnung aus dem amerikanischen Heimatschutzministerium: usländische Fluggesellschaften müssen künftig auf bestimmten USA-Flügen bewaffnete Flugbegleiter an Bord haben. Grund dafür ist die Sorge vor neuerlichen Terroranschlägen mit Flugzeugen.

Quelle: SpOn

weiterlesen ›

Es wird Herbst II

Heute hatte ich insgesammt 1 Std. Verspätung bei fahrten mit der Bahn. In Mönchengladbacher Hbf hatten alle Züge zwischen 15 und 30 Minuten Verspätung. Heftig war das zwischen Krefeld und M.-Gladbach die Steuerung sämtlicher Bahnschranken ausgefallen ist und so der Zug andauern in der Pampa warten mußte. Ich sollte vielleicht mal ein „Tagebuch eines Bahnfahrers“ […]

weiterlesen ›

Zwei Mio. USD Geldstrafe für US-Spammer

Eine kalifornische Marketing-Firma ist wegen der massenhaften Versendung unerwünschter E-Mails zu einer Geldstrafe von zwei Millionen USD (1,7 Millionen Euro) verurteilt worden.

Den beiden Inhabern der Firma PW Marketing LLC, Paul Willis und Claudia Griffin, wurde außerdem untersagt, ohne Unterrichtung des Staatsanwalts erneut irgendwelche Werbegeschäfte über das Internet zu betreiben.

Quelle: Futurezone@ORF

weiterlesen ›

LaTeX

Seit kurzen setze ich mich mit LaTeX auseinander, aber oft liegen mir noch Steine im Weg um das zu erreichen was ich möchte. Eine gute Hilfe zum lernen ist das LaTeX Kochbuch des HRZ der Uni Siegen. Wer sich also auch gerne damit auseinander setzen möchte findet dort eine gute Anleitung und viele Beispiele. Mir […]

weiterlesen ›

Bei Amazon kaufen, bei Einreise in die USA festgenommen werden

So einfach kann das gehen. Kaufe bei Amazon.com, reise in die USA, werde festgenommen und aufgrund Deiner Buchkauf-Gewohnheiten gleich wieder abgeschoben. Da sollte man mal drüber nachdenken, wenn man das nächste mal sein Weblog mit einem Amazon-Werbelink verschandelt. Aber wie schreibt intern.de so schön:

Und Hand aufs Herz: Es ist ja auch kein großes Problem, […]

weiterlesen ›

Arschgeweih

Mein Mitbewohner klärt in seinem Weblog was ein Arschgeweih ist:

Achtet mal auf die hippen Mädels mit gebräunter Haut und kurzem Top. Immer mehr von denen haben auf dem Rücken im Lendenbereich ein Tattoo, das ein wenig aus der Buchse herauslugt. Ein Arschgeweih eben… Ich möchte ja gar nicht wissen, wie das in ein paar […]

weiterlesen ›

In letzter Sekunde

Nicht ganz aber fast. Heute war der letzte Tag um sich die Prüfungen am Anfang des jetzt kommenden WS einzuschreiben. Hoffentlich verbuchen die das auch alles richtig, weil sie Probleme mit dem Netzwerk hatten und nicht online arbeiten konnten. Aber ich habe ja eine Bestätigung, das reicht!

weiterlesen ›

Langsame User bremsen Hotspot aus

Französische Forscher haben jetzt erst Anomalie im WLAN-Protokoll gefunden, die mir seit dem ich mich mit WLan beschäftige bekannt sind. Einziger User kann alle anderen beeinflussen, da der Access Point immer nur so schnell arbeitet, wie der langsamste User der eingebucht ist. Langsam bezieht sich hier auf die Übertragungsgeschwindigkeit.

Naja Futurezone, Golem.de und heise online […]

weiterlesen ›

T-Wurst

Die Deutsche Telekom versucht derzeit den Großbuchstaben „T“ in Werbenamen für sich in Anspruch zu nehmen. Der Konzern hat sich neben noch vergleichsweise sinnigen Domain-Namen wie t-laden.de auch ziemlich alberne wie t-offline.de, t-beutel.de oder t-wurst.de gesichert.

(Quelle: heise)

weiterlesen ›

„Für die Spammer geht die Rechnung immer noch auf“

Mein Mitbewohner wurde von der Tagesschau befragt wie die Erfolgschancen von Anti-Spam-Gesetzen sind, zur „Goldenen Regel gegen Spam“ und ob es sich überhaupt noch lohnt für Spammer. Das ganze Interview gibt es hier.

weiterlesen ›