Datenklau

Aus einem Vortrag auf dem 22C3: Jemand hat sich einen Kittel angezogen, in ein Krankenhaus rein, sich dort einfach an einen PC gesetzt, Backup gezogen, _ALLE_ Daten der gesamten Klinik gesaugt und wieder raus. 30 Minuten Arbeitsaufwand für 20000 explizite Datensätze. Happy Datenschutz!!!

weiterlesen ›

Lauschangriff beim C3

In einer dunklen Ecke beim Chaos Communication Congress in Berlin: Enno aus Bochum und ein paar andere Computerfreaks hocken zusammen und haben riesigen Spaß. Sie hacken sich in die Website einer großen deutschen Behörde und setzen eine Comic- Kuh auf die Startseite. In einer Sprechblase verkündet die Kuh: „The big Moooh has owned you!“ […]

weiterlesen ›

Propeller am Penis

Sex mit dem Staubsauger war 1985 das Thema eines unglaublichen Rechtsstreites zwischen der Firma Kobold und dem Chaos Computer Club: eine kaum glaubliche Posse aus der Frühzeit des Netzes, als T-online noch Btx hieß. Damals schrieb Nora den folgenden Bericht:

weiterlesen ›

Bundestag segnet gesetzliches Spam-Verbot ab

Heute hat der Bundestag die Neufassung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) beschlossen. Darin setzt die Bundesregierung unter anderem überfällige Anpassungen an die EU-Datenschutzrichtlinie um. So wird in dem Gesetz eine Opt-in-Regelung für den Versand von Werbe-E-Mails sowie für Marketing-Telefonate festgeschrieben. Initiativ-Anrufe von Callcentern, so genannte „Cold Calls“, bleiben also weiterhin verboten. Werben darf […]

weiterlesen ›

Chipkartenterminal an der TU Berlin „gesprengt“

An der TU Berlin wurde am 19.02. ein Terminal für RFID-Karten „gesprengt“, um gegen die Einführung der sog. Campuskarte zu protestieren.

Für die TU-Campuskarte sind die (zum Teil noch nicht aktivierten) Funktionen Studierenden-, Bibliotheks- und BVG-Ausweis, Druck von Studienbescheinigungen, Adressänderungen, Antrag auf Beurlaubung und auf Exmatrikulation, Wahlen der Gremien der akademischen Selbstverwaltung, Prüfungsanmeldung, Signatur von […]

weiterlesen ›

Lauschangriffe gehen ins Leere

Kurz vor der Entscheidung des deutschen Bundesverfassungsgerichts (BVG) zum „Großen Lauschangriff“ hat der deutsche Datenschutzbeauftragte Peter Schaar Zweifel an dessen Verfassungsmäßigkeit geäußert. Das Verwanzen von Wohnungen und anderen Privaträumen berühre „den Kernbereich des allgemeinen Persönlichkeitsrechts“ sagt Schaar. Das BVG prüft derzeit auf die Klage von FDP-Politikern hin, ob das Abhören von Privatwohnungen zur Strafverfolgung verfassungssrechtlich […]

weiterlesen ›

Neues Internetforum zum Datenschutz eröffnet

Das Internetprojekt Der Große Bruder eröffnet ein neues Internetforum zu den Themen Datenschutz, Überwachung und Kontrolle. Ziel Wir haben es in Anlehnung an das gleichnamige Café in Orwells Roman 1984 auf den Namen „Zum Kastanienbaum“ getauft. Im orwellschen „Kastanienbaum“ treffen sich neben Malern und Musikern vor allem in Missgunst geratene Parteiführer. Ebenso wollen wir mit […]

weiterlesen ›

Datenmissbrauch bei Kundenkarten

Millionen Besitzern von Kunden- und Bonuskarten droht nach Einschätzung von Verbraucherschützern der Missbrauch persönlicher Daten. Fast alle Kundenbindungssysteme sammelten weit mehr Daten als erforderlich. Dies hat eine Studie des Kieler Landeszentrums für Datenschutz ergeben.

weiterlesen ›

Bei Amazon kaufen, bei Einreise in die USA festgenommen werden

So einfach kann das gehen. Kaufe bei Amazon.com, reise in die USA, werde festgenommen und aufgrund Deiner Buchkauf-Gewohnheiten gleich wieder abgeschoben. Da sollte man mal drüber nachdenken, wenn man das nächste mal sein Weblog mit einem Amazon-Werbelink verschandelt. Aber wie schreibt intern.de so schön:

Und Hand aufs Herz: Es ist ja auch kein großes Problem, […]

weiterlesen ›

Auskunftei schreckt Datenschützer auf

In Nordrhein-Westfalen könnte sich ein Datenschutzskandal anbahnen. Die Landesdatenschutzbeauftragte im Innenministerium von NRW, Bettina Sokol, ermittelt gegen die in Krefeld ansässige DWA – Deutsche Wirtschaftsauskunft GmbH wegen des Verstoßes gegen einschlägige Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Mehr dazu gibts im Handelsblatt.

weiterlesen ›

Datenschützer kritisiert Umgang mit Großem Lauschangriff

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Joachim Jacob, hat kurz vor der Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts über den Großen Lauschangriff am 1. Juli 2003 die Abhörpraxis in Wohnungen kritisiert.

Mehr dazu gibts bei golem.de.

weiterlesen ›

Big Brother

The Register berichtet über neu Richtlinien im Datenschutz für britische Firmen.

»“If any monitoring is to take place it must be open and transparent and with the knowledge of the employee. „«

weiterlesen ›

RIMAX is watching you

Kam gestern per Email über einen Mailverteiler:

»Waren wir am Donnerstag beim godspeed you Konzert noch überzeugt, mit dem Primavera Sound Festival auf einen Geheimtipp gestoßen zu sein, wurden wir gestern eines besseren belehrt. Vor dem Poble Espanyol eine 150 Meter Schlange dichtgedrängter Wartender. Wartezeit an die zwei Stunden. Schuld daran: jedem Festivalbesucher werden elektronisch […]

weiterlesen ›