Provider muss Identität eines Musik-Kopierers nicht preisgeben

„Ein Internet-Access-Provider ist grundsätzlich nicht verpflichtet, den Namen und die Anschrift eines Internetnutzers mitzuteilen, der im Internet Musikdateien zum Herunterladen anbietet und dadurch Urheber- oder sonstige Rechte Dritter verletzt“, schreibt das Oberlandesgericht Frankfurt. Das Gericht hat es in einem heute verkündeten Urteil zu einem einstweiligen Verfügungsverfahren abgelehnt, einem Musikkonzern den Namen eines Internetnutzers zugänglich zu […]

weiterlesen ›

CD-Privatkopien bleiben legal

Die Neuregelung der Urheberrechte von Autoren, Musikern und anderen Künstlern im Zeitalter von CD-Brennern und Internet nimmt konkrete Formen an. Nach monatelangen Diskussionen mit den Künstler- und Autoren-Verbänden und den Geräteherstellern hat Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) am Mittwoch ihren abschließenden Entwurf für eine Überarbeitung des Urheberrechtes vorgestellt. — Einen Grundsatz will Zypries nicht antasten: Private […]

weiterlesen ›

Ein Krokodil das auszog um es allen zu zeigen

Telepolis deckt auf: Wie Schnappi das kleines Krokodil die Musikbranche bloßtellt und dem Verbraucher was vom Pferd erzählt.

weiterlesen ›

Schni-Schna-Schnappi

Schni-Schna-Schnappi, das kleine Krokodil vom Nil, windet sich ja derzeit in unsere Gehörgänge und stürmt die Charts. Hier gibt es ein Interview mit Iris Gruttmann, der Komponistin des Stücks.

weiterlesen ›

Lauschangriff beim C3

In einer dunklen Ecke beim Chaos Communication Congress in Berlin: Enno aus Bochum und ein paar andere Computerfreaks hocken zusammen und haben riesigen Spaß. Sie hacken sich in die Website einer großen deutschen Behörde und setzen eine Comic- Kuh auf die Startseite. In einer Sprechblase verkündet die Kuh: „The big Moooh has owned you!“ […]

weiterlesen ›

Feiern

War gestern seit langem wal wieder unter der Woche feiern. Mich hatte es mit Sabine ins Pulp nach Duisburg verschlagen und war so gegen 4 Uhr wieder daheim. Waren nicht viele Leute da und teilweise war die Musik sehr schlecht und eigentlich immer viel zu LAUT! Habe da dann ein paar Bekannte wiedergetroffen die ich […]

weiterlesen ›

Keine Privatkopien mehr für Dritte

Privatkopien von Musiktiteln sollen nur noch vom eigenen Original hergestellt werden dürfen. Diese und zwei weitere Regelungen will der deutsche Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft umgesetzt wissen. Privatkopien dürfen nicht mehr für Dritte, sondern ausschließlich für den User selbst erstellt werden. Die Programme von Rundfunk und Internetradios dürfen nur noch zum zeitversetzten Hören gespeichert werden. Außerdem […]

weiterlesen ›

Fahndungsplakat für Datenschnüffler und Überwachungstäter

Das Fahndungsplakat des CCCs gibt es nun in der vierten Auflage. Auf ihm werden Politiker wie Industrielle gesucht, die per Gesetz und Firmenphilosphie die Privatsphaeren vieler verletzen und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung einschraenken. Unter anderem mit Ulla Schmidts Gesundheitskarte, den veraeterischen Farbkopierern von Canon und niveauvoller Lobbyarbeit auf EU-Ebene zu Lasten des immer […]

weiterlesen ›

Copy kills music

Gibts hier als T-Shirt. Ist natürlich ne Parodie auf die Kampagnen der Musikindustrie.

weiterlesen ›

Server mit 60.000 MP3s beschlagnahmt

Die Polizei hat heute früh in Nürnberg zwei PCs mit insgesamt zwölf
Festplatten beschlagnahmt. Die Rechner dienten als Verteilstation für
über 60.000 darauf gespeicherte Musiktitel, darunter 4000 komplette
Alben.

[..]

Bei dem Server handelt es sich um einen ftp-Server, der auch größere
Datentranfers bewältigen kann. Betrieben wurden die Rechner von einem
[…]

weiterlesen ›

Renaissancefest Schloss Dyck

Heute war der erste Tag vom Renaissancefest auf Schloss Dyck. Das Schloß und der Park sind in einem gutem Zustand, alles sehr gepflegt. Das Angebot an Ständen ist sehr groß, aber das was ich suche gibst dort leider nicht. Ich hatte mir letzter Jahr auf dem Renaissancefest auf Schloss Rheydt einen blauen Stein an einer […]

weiterlesen ›

Gerhard Schroeder ein Raubkopierer?

Gerhard Schröder hat auf der CeBit den ersten Download in einem Online-Musik-Portal getätigt. Die Gema weist nun daraufhin, daß er dafür keine Gema-Gebühren bezahlt hat.

weiterlesen ›

Boykott der Musikindustrie