Tztztz, Sachen gibt es:

Ein Vermieter aus Sachsen hat einem jungen Paar die Kündigung für die Wohnung überreicht. Grund hierfür waren die Lautstärke und die Intensität des Liebesspiels, was laut Aussagen des Vermieters als Lärmbelästigung nicht mehr hinnehmbar war.

Laut Mieterin Nicole Kühn haben sie und ihr Partner guten und fast täglichen Sex, welchen sie beide lediglich genießen würden.

Seit Juli 2009 gingen aufgrund der enormen Lautstärke insgesamt 15 Beschwerden von Anwohnern ein.

Quelle: bild.de

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO